Pressemitteilung MAGSON MM

Pressemitteilung MAGSON MM

Wenn´s hart auf hart kommt

Magnetisch gekuppelte Kreiselpumpen gibt es in zahlreichen Ausführungen am Markt, zumeist jedoch in Kunststoff oder mit einer Auskleidung aus Kunststoff. Wenn jedoch Druck oder Temperatur zu hoch werden ist Kunststoff keine Lösung.

Für diesen Fall bietet SONDERMANN nun mit der neuen MAGSON MM magnetisch gekuppelte Kreiselpumpen aus Edelstahl an,  die für Temperaturen bis zu 300 °C und Systemdrück bis zu 50 bar ausgelegt sind.

Die Pumpen der Baureihe MAGSON MM verfügen über ein massives, gegossenes Gehäuse aus Edelstahl 1.4401, ebenso ist der Lagerträger eine Gusskonstruktion, so dass die gesamte Pumpe äußerst robust ausgelegt ist.  Die Lagerung des Laufrades mit dem Innenmagneten erfolgt zentral zwischen Laufrad und Innenmagnet wodurch saugseitig der gesamte Querschnitt frei zur Anströmung zur Verfügung steht. Der Lagerträger selber ist als Verbindungsteil zwischen dem Pumpengehäuse und der Motorlaterne mit  Kühlrippen ausgestattet, so dass bei heißen Medien der Temperaturübergang zwischen Pumpe und Antriebseinheit isoliert wird.
Weiterhin sind die Magnetstäbe am Innenmagneten nicht geklebt sondern diese werden rein formschlüssig fixiert. Hierdurch können sich die Magnetstäbe thermisch dehnen ohne dass eine Verklebung reißen könnte.

 

 

Durch diese speziellen Details können mit der MAGSON MM Medien mit einer Temperatur von
–120°C bis zu +300 °C gefördert werden. Hierdurch werden viele neue Anwendungen erschlossen die mit Pumpen aus Kunststoff nicht möglich wären.

Weiter ist die Pumpe optional in ATEX Ausführung erhältlich und somit auch für brennbare oder explosive Medien wie Lösemittel, Lacke etc. geeignet. Wie bei allen MAGSON Pumpen sind die Pumpen durch die magnetische Kupplung hermetisch gekapselt und durch den Entfall einer Wellendichtung leckagefrei.

Der Leistungsbereich geht von der MM BG1 mit einer Förderleistung von max. 6 m³/h und Förderhöhe von max. 8 mWs  (Motorleistung 0,37 kW) bis zu der MM BG5  mit einer Förderleistung von max. 36 m³/h und Förderhöhe von max. 36 mWs  (Motorleistung 7,5 kW).

Zur Anwendung kommt die neue Pumpe überall dort wo

  • die Pumpe entweder hohen Drücken bis zu 50 bar stand halten soll
  • Medien mit Temperaturen zwischen -120°C und + 300 °C gefördert werden
  • brennbare Medien Pumpen mit ATEX Zertifizierung erfordern
  • Edelstahl aufgrund der chemischen Beständigkeit erforderlich wird z.b. für die Förderung von Lösemitteln
  • Edelstahl aufgrund der Robustheit gefordert ist (z.B. im Schiffbau, Kraftwerksbau etc.)
  • Und wo natürlich die hermetische Dichtigkeit gefordert ist (z.B. bei Anwendungen im Unterdruckbereich).

Weitere Informationen unter:  www.sondermann-pumpen.de

 

Kontaktdaten:

SONDERMANN Pumpen + Filter GmbH

Vertriebsleitung

Herr Christian Vogt

August Horch Str. 2

51149 Köln

Tel: +49 2203 9394-13

c.vogt@sondermann-pumpen.de

Zurück